Test Bericht Robinson Club Quinta da Ria

Robinson Club Algarve Quinta da Ria

Quinta da Ria

Robinson Club an der Ostalgarve

Ein Urlaubserlebnis der besonderen Art bietet der Robinson Club Quinta da Ria, der sich an der landschaftlich reizvollen und etwas ruhigeren Ostalgarve befindet. Für alle diejenigen, die das Robinson Konzept kennen und mögen, werden sich hier wohlfühlen. Aber auch für Neueinsteiger bietet der ganzjährig geöffnete Club Ruhe, Erholung, Sport und vieles mehr. Der Club liegt zwischen zwei 18-Loch Golfplätzen, Quinta da Ria und Quinta deCima. Der nächste größere Ort ist Tavira, ca. 40 km von Faro und dem Flughafen entfernt. Die offizielle Clubhomepage über die Robinson-Seite bietet bereits eine Vielzahl an Informationen über den Club. Von dort aus kann man auch seinen Aufenthalt direkt buchen. Unsere Seite über den Robinson-Club soll unsere ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Club wiedergeben. Eines vorab: ein Urlaub im Robinson Club an der Algarve ist nur zu empfehlen! Wir wollen auf dieser Seite über einige der Attraktionen dieses Clubs berichten: über das Essen im Club, die Sport-, Fitness und Wellness-Angebote, die Events- und Veranstaltungen sowie über die Golfplätze.

Robinson Quinta da Ria - Fotos


Zimmer

Zimmer, Apartments, WellFit Suiten

Die Zimmer, Apartments, Suiten und sogenannte WellFit-Suiten sind sehr komfortabel eingerichtet. Insgesamt verfügt der Robinson-Club über 285 Zimmer. Alle Zimmer haben entweder einen Balkon oder eine Terrasse und sind klimatisiert. Im Robinson-Club Quinta da Ria kann man aus 6 unterschiedlichen Zimmerkategorien wählen:

Typ 1: Doppelzimmer mit 25 qm
Typ 2: Apartment mit 49 qm mit zwei Schlafräumen
Typ 3: WellFit Suite mit 49 qm mit einem extra Whirlppol. Möglich sind hier auch Massagen und Yoga
Typ 4: Suite, 54 qm, Schlafzimmer/Wohnraum, begehbarer Kleiderschrank u.v.m
Typ J: Economy Zimmer: nicht so gut gelegen, dafür preisgünstiger
Typ S: Single mit Kind Zimmer


Essen - Vollpension deluxe - Frühstück und Lunch

Essensraum Robinson Club Algarve

Essen, Essen , Essen - auf höchstem Niveau

Bei vielen Clubs hat man zwar eine mengenmäßig ausreichende Versorgung mit Essen, aber es fehlt an der Qualität. Nicht so im Robinson Club an der Algarve. Das Essen ist qualitativ hochwertig, kreativ und lecker. Wer Hunger hat, kann sich jedenfalls den ganzen Tag mit Köstlichkeiten "durchfuttern". Und das alles ist im Pauschalpreis mithenthalten, ebenso wie Getränke, einschließlich Tischwein und Bier.

Frühstück
Es geht um 07:30 Uhr los mit einem Frühstück bzw. einem Langschläferfrühstück bis 11.00 Uhr. Das Frühstückbüffet ist bereits ungewöhnlich reichhaltig und läßt keinerlei Wünsche offen. Verschiedenste Brot und Brötchensorten, Aufschnitt aller Art, Früchte sowie Obst und Gemüse, Salate, mehrere Müslis, Eier, Rühreier und frisch nach Wahl zubereitete Omelettes gehören in den meisten guten Hotels und Clubs zum Standard-Programm. Im Robinson Club Algarve gibt es noch mehr: z.B. täglich neue Obst und Saft-Kreationen, Ingwerwasser, spezielle WellFood Nahrung mit ausgewogenen Nährstoffen und vieles mehr.

Mittagessen
Das Mittagessen-Buffet von 12.30 Uhr - 14:00 ist von der Auswahl erschlagend. Auch wenn man einen Bärenhunger hat, wird es schwerfallen, alle leckeren Gerichte auszuprobieren. Die Gerichte wechseln sich täglich ab. Es gibt immer wieder verschiedene Vorspeisen, Hauptgerichte und Nachtisch-Kreationen. Leckere Suppen finden sich ebenso wie verschiedene Fleisch- und Fischgerichte, die frisch zubereitet werden. Vegetarierer werden ebenfalls auf ihre Kosten kommen. Für Kinder gibt es darüber hinaus jeden Tag Klassiker, wie Pasta, Pommes frites, Schnitzel etc. Das Nachtischbuffet enthält liebevoll immer wieder neue Ideen. Als Standard gibt es übrigens auch leckere Eissorten.

Dinner und mehr

Essen auf Feinschmecker Niveau

Frühstück, Lunch und Dinner - wirklich gute Qualität bei Robinson Quinta da Ria

Für alle diejenigen die das Mittagessen nicht geschafft haben, bietet der Robinson-Club von 15:00-17:00 Uhr an der Hauptbar, in der Hauptsaison auch draußen, eine Auswahl von leckeren Gerichten des Mittags-Buffets an. Auch hier ist die Auswahl immer noch ausreichend für alle Geschmäcker.

Abendessen
Das Abend-Buffet von 19:30-21:00 toppt alles. Die Auswahl ist ähnlich wie am Mittag, nur noch etwas breiter und kreativer. Die Abend-Buffets stehen unter unterschiedlichen Mottos, z.B. Asia, Jamaika, Gala oder Portugal. Das Erstaunliche am Robinson-Club ist wirklich, daß der Küche nahezu alles super gelingt. Der Küchenchef beherrscht offensichtlich die unterschiedlichsten Stile und kann auf jeder Klaviatur spielen. Häufig hat man das Gefühl in einem Feinschmeckerrestaurant zu sitzen. Der Wein ist für einen offenen Tischwein wirklich in Ordnung. Wer mehr Qualität möchte, kann sich gegen einen Aufpreis interessante themenbezogene Flaschen Wein bestellen.

Mitternachts-Snack
Kaum vorstellbar, daß man im Robinson-Club über Tag und am Abend nicht satt geworden ist. Sollte dies doch mal der Fall sein, gibt es um 23:30 Uhr noch einen Mitternachtssnack. Verhungern wird man jedenfalls hier nie.

Auch zwischendurch (und das betrifft nur wenige Stunden) gibt es an der Bar und draußen Snacks, Sandwiches oder Crepes. Ein kulinarisches Paradies.

Sport, Fitness und Wellness

Das Wellfit Spa

Zentrum der Fitness mit Kursen, Massagen, Wellness und Schwimmbad

Das Sport-, Fitness und Wellnessangebot im Robinson Club Quinta da Ria ist mehr als reichhaltig. Neben den großartigen 18 Loch Golfplätzen, die unmittelbar am Club beginnen, bietet der Club 4 Quarzsand Außentennisplätze (kostenlos inklusive Schlägerverleih) und einen großen Multifunktionssportplatz für Fußball, Basketball etc. . Eine Radstation ermöglicht Ausflüge mit dem Rad durch das Hinterland. Auch für Profi-Biker gibt es hier spannende Strecken, so daß regelmäßig auch Radsportteams vom Club Quinta da Ria aus trainieren. In Punkto Fitness gibt es an 7 Tagen der Woche Fitnesskurs, von klassischen Aerobic Angeboten bis zu dynamischen Balance Kursen mit Yoga und Pilates Elementen. Hier ist für jeden etwas dabei. Das Fitnesstudio mit traumhaftem Blick über Golfplatz und Atlantik ist mit professionellen Fitnessgeräten ausgestattet. Der Muskelaufbau muß also im Urlaub nicht pausieren. Im Wellfit Center gibt es darüber hinaus diverse gesondert kostenpflichtige Massage und SPA Anwendungen, sowie eine Sauna, in der es jeden Abend extra Aufgüsse gibt. Nicht zu vergessen im Bereich Sport und Fitness sind die Tischfußball / Kicker einmal im Außenbereich und einmal an der Bar. Weiterhin finden sich dort auch Tischtennisplatten. Quinta da Ria ist definitiv ein sportlicher Club.

Events und Veranstaltungen

Teatro Sol - das Robinson Theater

Ein komplett eingerichtes Theater bietet professionelle Unterhaltung an vielen Abenden

Animation kennt man aus vielen Clubs. Die einen mögen es mehr, die anderen weniger. Robinson bietet jedenfalls ein wirklich außergewöhnliches und qualitativ hochwertiges Veranstaltungsprogramm. Nach den unterschiedlichen Buffets am Abend, die immer wieder unter einem anderen Motto stehen, gibt es Musical-Aufführungen, Casino-Abende, Live-Musik und vieles mehr. Bei den von den Robin`s (den Robinson-Animateuren) aufgeführten Musicals oder Live-Performances ist man wirklich überrascht, welche Talente man dort eingestellt hat. Wirklich gutes Entertainment! Über Tag bieten die Robin's für diejenigen, die noch nicht genug mit den diversen Angeboten im Club beschäftigt sind, Spiele und andere Unterhaltung an. Insgesamt wird man merken, daß es immer ein Überangebot an Unterhaltung gibt. Der Reiz liegt darin, sich das auszusuchen, was man magt.

Golfplatz Quinta da Ria

Quinta da Ria - Schöner Golfplatz an der Ostalgar

Tee 1 liegt nur unweit vom Pool des Robinson Clubs entfernt

Der Golfplatz Quinta da Ria gehört nach unserem Test zu einem der schönsten Golfplätze an der Algarve. Unmittelbar am Meer gelegen mit einer Vielzahl an wunderschönen alten Bäumen und einem gehobenen Schwierigkeitsgrad erlebt man hier eine spannende und gleichzeitig erholsame Zeit während einer Runde über 18 Loch.

Tee 1 des Clubs liegt in unmittelbarer Nähe der Clubanlage des Robinson-Clubs. Der zweite Club Quinta de Cima liegt nur durch eine kleine Straße getrennt auf der anderen Seite.

Der Golf-Kurs wurde von dem bekannten Architekten William Roquefort geschaffen. Der Kurs beginnt mit einem langen Par 5, das am Robinson-Club beginnt und bis kurz vor die Küste reicht (476 m). Eindrucksvolle Bunker säumen den Weg und bieten anspruchsvolle Hindernisse auf dem Weg zum Green. Die bereits erwähnten alten Bäume verschönern nicht nur den Golfplatz, sondern sind auch geschickt in die Fairways einbezogen worden, um den Schwierigkeitsgrad zu steigern.

Quinta da Ria - Anspruchsvolle Grüns

Loch 5 mit abfallendem Gelände

Boomerang Form des Fairway - am See entlang

Die Grüns des Golfplatzes sind anspruchsvoll. Die ersten Fairways sind insgesamt recht gerade und erfordern lediglich lange und gerade Schläge. Loch 5, ein Par 3, ist jedoch eine erste richtige Herausforderung, da der Fairway sich wie ein Bumerang um einen See schlängelt. Die zum See liegende Seite des Fairways fällt stark zum See hin ab, so daß der eine oder andere sicher geglaubte Ball auch doch noch ins Wasser rollen kann. Loch 6 ist ein klassisches Bootleg nach rechts. Bei Loch 7 begegnet den Herren der Schöpfung wieder mal das Wasser, in Form eines Sees, der sich breit in den Fairway hineinbewegt und ein großes Abschlagsrisiko erzeutgt. Die Damen schlagen - zu ihrem Glück - hinter dem See ab. Diverse Bunker und Bäume behindern auf diesem schwierigen Loch den Weg zum Grün. Loch 10 ist wiederum spektakulär Man begegnet wiederum dem See von Loch 7 auf der rechten Seite, so daß man sich sorgfältig eher nach links orientieren muß. Dort steht jedoch in der Mitte des Fairway ein überdimensionaler Olivenbaum mittem im Weg zum Grün. Die nachfolgenden Löcher bewegen den Spieler wieder zurück in Richtung Meer. Dort kann man den wunderschönen Blick über die Küstenlandschaft genießen. Loch 11 ist ein Par 5, das mit einem von 7 Bunkern eingebetteten Grün endet. Loch 14 führt wieder an einem See entlang. Auch hier fällt der Fairway zur Seeseite gefährlich ab. Loch 15 ist dann wieder recht überschaubar. Das Grün liegt etwas versteckt auf tieferer Ebene. Loch 16 bietet sogar 2 Seen, um die es herumzuspielen gilt. Loch 17 ist ein kurzes Loch, bei der wieder mit Präzison der See umgangen werden muß. Loch 18 ist ein gerades langes und faires Loch zum Abschied. Allerdings ist das Loch recht bunkerreich. In einem der Bunker findet sich wieder einmal ein großer alter Baum, der auch schon so manchen Golfball an sich abprallen lassen mußte.

Insgesamt macht der Platz, insbesondere bei dem an der Algarve recht häufigen schönen Wetter richtig Spaß. Man hat eine wunderschöne Golflandschaft und traumhafte Blicke über das Meer kombiniert mit einem anspruchsvollen Kurs.

Golfplatz Quinta de Cima

Quinta de Cima

designed von William Rocky Roquemore

Quinta de Cima ist der zweite Golfplatz direkt am Club. An diesem Golfplatz liegt auch die Driving Range auf der man seine Fertigkeiten verbessern kann. Der Platz Quinta de Cima ist ein Championship-Style Kurs. Geprägt wird der Golfplatz, der - wie der Platz Quinta da Ria - von dem Architekten William Rocky Roquemore gestaltet wurde, durch seine Wasserflächen.

Das Loch 1 ist bereits ein Par 5. Es folgt ein Par 3. Auf beiden Löchern ist große Präzision gefragt. Das dritte Loch, ein Par 4 hat ein deutliches Bootleg nach links und die Bunkerflächen liegen geschickt verteilt und stellen deutliche Hindernisse auf dem Weg zum Grün dar. Loch 4, wieder ein Par 4 bietet den ersten Kontakt zum Waser, ein kleiner künstlich angelegter Fluß der Fairway durchfließt und das schmale Grün abgrenzt. Ein hoher Schlag ist deswegen und aufgrund der zahlreichen Bäume erforderlich. Loch 6 ist ein Par 5 (500 m) und erfordert einen bedachten zweiten Schlag. Etwa 130 m vor dem Grün, durchquert der Fluß wieder den Fairway. Das Loch 8 ist ein Par 3 mit 186m, das längste Par 3 des Kurses und kein leichtes. Die meisten der folgenden Par 4 sind recht lange Löcher, zwischen 360 m und 415 m. Der Wind kann die Wahl von Eisen oder Holz auf diesem Platz maßgeblich beeinflussen. Loch 13 ist wieder von Wasser geprägt, auch hier quert ein Fluß den Fairway und wenn der Wind ungünstig mitspielt, landet der Ball leicht im Wasser. Loch 15 ist ein Eldorado der Bunker, 8 Stück an der Zahl. Loch 16 ist ein Par 5 und auch hier spielt der Fluß bzw ein anliegender See wieder eine große Rolle. Loch 17 liegt am gleichen See. Auch hier ist Präzsion gefragt. Loch 18 bringt uns zurück zum Clubhaus.

Ein insgesamt sehr schöner atmosphärischer Platz mit vielen alten Bäumen, Orangenbaumhainen. Aufgrund der recht schmalen Fairways und dem Wasser ein recht anspruchsvoller Platz.

Anfahrt Robinson Club Algarve bei Tavira

Kinderbetreuung

Kindern bietet der Robinson Club Algarve ebenfalls einige Angebote, z.B. mit dem Roby CLub für die 3-12 jährigen der an 6 Tagen von 10-21 geöffnet ist. Die "Robs" (Jugendliche ab 13 Jahre) können während der Schulferien ein besonderes Programm genießen. Es gibt allerdings auch noch bessere Robinson-Clubs für den Familienurlaub, mit noch mehr Angeboten für Kinder aller Altersklassen. Hierzu sollte man einfach mal bei www.robinson.de vorbeischauen.