Algarve Saison 2012

Algarve Reisen in 2010

Algarve Top Angebote

Hotels, Lastminute, Pauschalreisen, Billigflüge, Mietwagen

Sie planen gerade Ihren Urlaub im Jahr 2014? Die Algarve bietet Reize in jeder Jahreszeit. Aufgrund der angenehmen Temperaturen handelt es sich bei der Algarve um ein Ganzjahresziel, das man im Übrigen schnell von allen deutschen Flughäfen erreichen kann. Wir beraten Sie gerne auf dieser Seite und stellen Ihnen die schönsten Plätze und Orte der Algarve vor.

Algarve im Winter

Algarve im "Winter"

Wer frieren will, ist an der Algarve falsch

Algarve im deutschen Winter: eine ideale Ausstiegsmöglichkeit, um kalten Temperaturen zu entfliehen ohne weit fliegen zu müssen. Innerhalb weniger Stunden erreicht man die Algarve und mit etwas Glück kann man auch im November, Dezember, Januar und Februar knapp 20 Grad und Sonnenschein bekommen. Ideal ist diese Zeit auch für Schnäppchenjäger: denn viele der Hotels und Resorts, die ganzjährig geöffnet sind, bieten zu dieser Zeit die günstigsten Preise und Rates. Und Ende Januar kommt dann auch noch der Sale in den Geschäften hinzu und man kann nochmal Schnäppchen machen. Aber Achtung: es gibt nicht wirklich eine Wettergarantie für diese Zeit. Es kann durchaus passieren, daß man an der sonst so regenarmen Algarve ein paar heftige Regentage erwischt. Wenn das passiert, dann vermutlich in dieser Jahreszeit. Andererseits bleibt die Jahreszeit weiterhin ideal für Naturliebhaber, Golfer und Anti-Massentouristen.

Algarve im Frühling

Algarve im Frühjahr

Noch nicht so voll und trotzdem angenehme Temperaturen

Vermutlich die Top-Reisezeit für die Algarve. Beginnend ab März werden die Wetterverhältnisse stabiler und die Wahrscheinlichkeit für kühle Schauer wird geringer. Insbesondere wenn es im Winter geregnet hat, blüht die Algarve jetzt heftig auf. Überall findet man blühende Bäume und es duftet nach Frühling, der dem deutschen Frühling um Wochen voraus ist. Wenn wir im März und April noch frösteln, kann es an der Algarve auch schon mal über 20 Grad werden. Allerdings sind gerade März und April noch nicht völlig wetterfest. Wer einigermaßen sicher gehen will, sollte sich den Mai als Reisezeit aussuchen. Über die Osterzeit wird man sich allerdings auch schon höhere Preise gefallen lassen müssen. Von Woche zu Woche nimmt auch die Zahl der Touristen zu.

Algarve im Sommer

Algarve im Sommer

warm, warm, warm

Jetzt wird die Algarve voll, wie alle Feriengebiete. Zwar wird es in den meisten der Regionen nicht ganz so schlimm, wie an Spaniens Festlandküsten und den Balearen, aber wirklicher Individualtourismus ist meist nur noch schwer möglich. Die Sommer können heftig heiß werden. In manchen Sommern wurde auch die 40 Grad Marke überschritten. Die Waldbrandgefahr steigt, da in dieser Zeit meist keinerlei Niederschläge mehr an der Algarve fallen. Insbesondere während der deutschen und internationalen Schulferien ziehen die Preise massiv an und die 5 Sterne Resorts sind nur noch schwer bezahlbar. Im Juni, mag es noch gehen. Juli und August sind hingegen die heftigsten Monate, die man vielleicht eher vermeiden sollte.

Algarve im Herbst

Algarve im Herbst

kein großer Unterschied, nur etwas kühler

Der Herbst an der Algarve läßt sich aushalten. Meist immer noch über 20 Grad und mildes maritimes Klima machen den Ausklang nach dem Sommer angenehm. Insgesamt eine gute Jahreszeit für die Algarve. Richtung November wird es aber auch hier wieder etwas unfreundlicher, allerdings immer noch viel weniger unangenehm als im beginnenden deutschen Herbst/Winter. Ein Nachteil für die Natur, Flora und Fauna ist allerdings, daß die Algarve im Herbst ziemlich ausgetrocknet ist. Man sieht nur noch wenig Grün, nichts Blühendes, sondern viel wüsten und steppenähnliche Landschaft. Erst wenn der Regen wieder zunimmt in Richtung Dezember, Januar erholt sich die Natur wieder.

Das aktuelle Algarvewetter